roter BMW 3er Firmenwagen

Die beliebtesten Firmenautos

Die Wirtschaft wächst und ebenso der Bedarf an Mobilität. Während die Anzahl der Privatzulassungen bei Fahrzeugen im ersten Quartal 2019 zurückging, steigen die Flottenzahlen um mehr als 8 Prozent zum Vorjahr. Laut Marktforschungsinstitut Dataforce im Mai um satte 9,1 Prozent. Da lohnt sich ein genauerer Blick – welche Marken und Modelle sind Dauerbrenner, Neueinsteiger, Lieblinge in deutschen Firmenflotten?

Marken

Wenig überraschend – die Top 3 Marken der beliebtesten Firmenwagen. VW, Audi und BMW positionieren sich bei den Flotten an obersten Positionen, gefolgt von Mercedes-Benz Dienstwagen. Ford und Škoda folgen auf den Plätzen. VW-Tochter Seat konnte sich auf Platz 8 mit stark steigenden Zahlen bugsieren. Ebenso legt Volvo zu und schließt die Top 10. Das Fachmagazin „fimenauto“ und die DEKRA führen seit 1999 jedes Jahr eine Wahl unter den Flotten- und Fuhrparkmanagern durch. Welche Modelle bei Ihnen auf der Wunschliste oben stehen lesen Sie hier – und die Besten der Besten finden Sie natürlich in der Sixt Firmenkunden-Flotte.

Firmenautos

Firmenflotten unterscheiden sich von den Autos der Privatkunden. Ein Opel Corsa findet seltener Eingang in eine Flotte, während die Firmen MPV mit ihren vielen Sitzen gerne nutzen. Da passt das ganze Team in einen der beliebten Firmenwagen. Minivan, Maxivan, Oberklasse-Limousine, wir stellen Ihnen die besten Firmenwagen vor – welchen wollen Sie heute fahren? Kleine und kompakte Dienstwagen sind für Freelancer und Selbstständige in der Stadt das richtige Auto. Wir zeigen Ihnen die besten Stadtflitzer.

SUV

Bei den großen SUV mit einer Länge von über 4,80 Metern schlägt BMW die Konkurrenz um Volvo und Co: der X5 in der Jury aus 157 Experten vorne. Der britische Range Rover Sport schafft es aufs Treppchen ebenso wie das Mercedes GLS Coupé und der Audi Q7. Es folgt VW mit seinem Touareg. Bei den Importautos gehen die meisten Stimmen an den Volvo XC90. Robuste Schwedenpower, bei SIXT in der Flotte!

Midsize SUV werden stetig beliebter – und auch hier hat BMW die Nase eine Spurlänge vorne. Mit dem X3 Firmenwagen lassen sie die Konkurrenz hinter sich. Vize erneut Audi, der Q5 schafft es auf den zweiten Platz der Jury-Wertung vor dem Volvo XC60. Jaguar F-Pace und Mercedes-Benz GLC Dienstwagen machen die beliebten Modelle rund.

gelber Audi Q3 Firmenwagen

In der Compact-SUV-Klasse liegen die Ingolstädter vorne. Der Audi Q3 ist der bei Flottenmanagern beliebteste SUV Firmenwagen seiner Größe vor dem Tiguan von Volkswagen. Ebenfalls beliebt: Mercedes-Benz GLA, Volvo XC40. Der Seat Ateca schafft es ebenso ins Ranking sowie der Jaguar E-Pace.

gelber VW T-Roc

Klein aber oho – heißt es. Das trifft ebenso bei den SUV zu, die „kleineren“ Modelle stehen ihren großen Brüdern und Schwestern in nichts nach. Sieger der Flottenmanager-Jury ist der T-Roc, ein VW Dienstwagen, der erst 2017 auf dem Markt kam. Auf Platz 2 das Schwestermodell Audi Q2 auf gleicher Plattform aufgebaut. Zu den beliebtesten zählen Opels kleiner SUV Crossland X und der Opel Mokka. Ebenfalls gerne gefahren: die SUVs aus Frankreich, mit dem Renault Captur und dem Peugeot 2008.

MPV

Minivans

BMW 2er Active Tourer Firmenwagen

Klein aber oho – heißt es. Das trifft ebenso bei den SUV zu, die „kleineren“ Modelle stehen ihren großen Brüdern und Schwestern in nichts nach. Sieger der Flottenmanager-Jury ist der T-Roc, ein VW Dienstwagen, der erst 2017 auf dem Markt kam. Auf Platz 2 das Schwestermodell Audi Q2 auf gleicher Plattform aufgebaut. Zu den beliebtesten zählen Opels kleiner SUV Crossland X und der Opel Mokka. Ebenfalls gerne gefahren: die SUVs aus Frankreich, mit dem Renault Captur und dem Peugeot 2008.

Maxivans

grauer Mercedes-Benz Vito Passenger Van

Der Sieger bei den Maxivans kommt aus Stuttgart. Mercedes-Benz mit der V-Klasse und dem Vito landet bei der Jury oben. Dicht gefolgt vom Volkswagen T6, dem Ford S-Max und dem Sharan. Bei den Importfahrzeugen ist der Volkswagenkonzern ebenso oben mit dabei: der Seat Alhambra ist der beliebteste Maxivan vor Citroen SpaceTourer. Die perfekten Autos, wenn das ganze Team mitfährt.

Oberklasse Dienstwagen

BMW 7er Firmenwagen

Dieser Name spricht für sich Mit dem 7er BMW verbindet sich Luxus, purer Fahrkomfort und ein stilvolles Auftreten. Zu Recht wählten die Fuhrparkexperten den Münchner Highclass-Dienstwagen zum besten Firmenwagen der Oberklasse. Es folgen die S-Klasse von Mercedes-Benz und der Audi A8.

Obere Mittelklasse

grauer Audi A6 Firmenwagen

Nicht ausschließlich Chefsache: mit den besten Firmenwagen der oberen Mittelklasse fahren alle gut. Die Fachjury sagt, der Audi A6/Avant/A6 Allroad ist hier die Nummer 1. Kopf-an-Kopf auf Platz 2. folgt ein weiterer Bayer, der BMW 5er und der BMW 5er Touring heimsen die zweitbesten Bewertungen ein. Es folgen die Mercedes E-Klasse, der Volvo V90 und der Maserati Ghibli führen das Feld der Importautos an.

Mittelklasse

Audi A4 Firmenwagen im Nebel

Bei der Mittelklassewertung geht die Krone ebenfalls nach Ingolstadt: der Audi A4 liegt hier vorne. Er muss sich die Spitzenposition mit Gruppenbruder VW Passat teilen. Der BMW 3er und BMW 3er Touring liegen gleichauf. Neben dem Audi und VW Modell hat die Volkswagen AG mit dem Skoda Superb noch ein drittes heißes Eisen in den Top 5. Der Skoda ist ebenfalls Sieger bei den Importfahrzeugen.

Kompakt

roter Audi A3 Sportback Firmenwagen

Bei der Kompaktklasse liegt ebenso der Volkswagen-Konzern vorne. Dem Audi A3 als Spitzenreiter folgt der VW Golf. Nur der Ford Focus auf Platz 3 der Dienstwagen unterbricht laut Expertenjury den Lauf, der mit dem Skoda Octavia weitergeht. Der BMW 1er liegt auf dem fünften Platz.

Kleinwagen

VW Polo Firmenwagen

Auch die Kleinen sind begehrt und großartige Firmendienstwagen für die Stadt: schnelles Parkplatzfinden, kleiner Wendekreis, niedriger Verbrauch. All das macht auch den VW Polo aus, Spitzenreiter bei den Kleinwagen. Ihm folgen der Audi A1, der BMW i3 und der Ford Fiesta. Opel Corsa und Seat Ibiza, dieser als bester Importwagen, schlagen die weitere Konkurrenz als Firmenwagen.