Angestellte berechnen Unterhaltskosten für Firmenauto

Unterhaltskosten eines Firmen-Autos im Monat

Darum lohnt sich ein Auto Abo auch für Firmenkunden

Wir entschlüsseln alle Kosten und zeigen, was monatlich auf Ihr Unternehmen zukommt. Pauschal gibt es natürlich keine Angabe, was Sie ein Auto im Monat kostet, die Bandbreite zwischen Smart und Porsche ist recht hoch. Fakt ist aber: Jedes Auto verursacht Fixkosten. Darunter fallen Versicherung, Steuern, Werkstattkosten (Reparaturen und Inspektionen) sowie Betriebskosten (Sprit, Öl, Pflege). Dazu kommt der Wertverlust des Autos pro Kilometer. Pro Jahr verliert ein Auto etwa fünf bis sechs Prozent des Wertes. So beträgt der Wertverlust von einem Neuwagen nach drei Jahren insgesamt etwa 34 bis 36 Prozent. Zählt man diese Kosten zusammen, kommt man bei einem Neuwagen nach vier Jahren auf etwa so viel Geld wie der Wagen beim Kauf gekostet hat. Das hat der Verkehrsclub Deutschland (VCD) berechnet.

Interessante Randnotiz:

Den geringsten Wertverlust in Euro hat der Dacia Sandero. Große Wagen wie BMW 745 d, der Mercedes SL 500 und der Lexus LS 430 gehören zu den Autos mit dem größten Wertverlust. Heißt für Sie: große Autos mieten, dann umgehen Sie den Wertverlust.

Versicherung

Für die Kfz Haftpflicht müssen Sie rund 450 Euro einkalkulieren. Hier lohnt ein Preis Check bei den üblichen Portalen. Kommt aber auch drauf an, ob Sie Voll- oder Teilkasko wollen, was für ein Auto Sie haben und der Schadenfreiheitsrabatt, also wie lange Sie unfallfrei fahren unterwegs waren.

Steuern

Abhängig ist die Kfz-Steuer vom Tag der Erstzulassung, Hubraumgröße und Schadstoffausstoß. Mit anderen Worten: Für Elektroautos fällt fast keine Kfz-Steuer an. Als Beispiel ein VW Golf V: Je nach Erstzulassung, Motortyp und Hubraum kann die Kfz-Versicherung etwa zwischen 100 und 300 Euro pro Jahr liegen. Es ist kompliziert, aber der Kfz Steuer Rechner des Bundesfinanzministeriums schafft hier Abhilfe: https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Service/Apps_Rechner/KfzRechner/KfzRechner.html

Werkstattkosten

Die einzelnen Hersteller legen unterschiedliche Wartungsintervalle, Umfänge und auch Kosten fest. Der klassische Ölwechsel, die Inspektionen nach bestimmten Fahrkilometern sowie typische Verschleißreparaturen, etwa an Auspuff oder neue Batterie. Das alles kommt aber bei einem Neuwagen erst sehr viel später. In der Regel sind da Scheibenwischerblätter und Lackschrammen vorher dran. Letzteres vor allem in Großstädten. Neue Reifen nicht, aber der Wechsel von Sommer auf Winter und zurück ist zweimal im Jahr ebenfalls Thema.

Benzin

Wenn Sie ein Auto Abo haben, sind das ihre einzigen Ausgaben. Wenn Sie ein eigenes Auto haben, ist es nur einer von vielen Posten, der aber immer mit einkalkuliert werden muss.

Spritkostenrechner erlauben die schnelle Berechnung.

Ist der Weg zum Job für Pendler pro Strecke rund neun Kilometer weit, macht das an 22 Arbeitstagen fast 400 Kilometer. Bei einem Verbrauch von 7l/100km sind das gut 36 Euro. Natürlich nur, wenn Sie Ihren Mitarbeitern Privatfahrten gestatten.

Fazit

Ein Auto kostet durchschnittlich 300 Euro pro Monat, je nachdem, welches Auto Sie fahren. Rechnen Sie mit ca. 200 Euro pro Monat für einen Kleinwagen und 400 Euro für einen Mittelklasse Wagen bei durchschnittlichen Jahreskilometern. Das heißt, Sie nutzen nicht mehr als 15.000 Kilometer im Jahr. Summieren Sie diesen Wert für Ihren Fuhrpark kommt ein stattlicher Posten für die Mobilität Ihres Unternehmens zusammen. Beachten Sie bitte, dass Ihr Wagen an Wert verliert – und Jahr für Jahr nicht mehr den technologischen Ansprüchen an Ihre Mobilität gerecht wird.

Denken Sie auch daran, dass wir in den Monatskosten keine unvorhergesehenen Reparaturkosten einkalkuliert haben. Diese sind in der SIXT+ enthalten. Transparenter Preis, keine unvorhergesehenen Überraschungen.

Mit dem Auto Abo von SIXT zahlen Sie einen monatlichen Fixpreis für einen von Ihnen gewählten Zeitraum. Nach 6 Monaten oder einem Jahr, je nach Laufzeit, geben Sie das Auto wieder zurück und beenden Ihre Buchung. Oder verlängern, wie Sie mögen.